Eine leichte, eiweißreiche Zwischenmahlzeit! Tofu und Hanfsamen enthalten viel Protein und machen richtig satt. Da kommt über Stunden kein Hunger auf und man fühlt sich trotzdem ganz leicht. Die Caesar-Soße schmeckt außerdem herrlich und hinterlässt kein schlechtes Gewissen. Wir wünschen einen guten Appetit!

Print Recipe
Frühlingsrollen mit Caesar-Soße 
Kochzeit 15 Min
Portionen
Zutaten
Vegane Caesar-Soße
Kochzeit 15 Min
Portionen
Zutaten
Vegane Caesar-Soße
Anleitungen
  1. Tofu etwa 15 Minuten lang ausdrücken, damit er so wenig Wasser wie möglich enthält.
  2. Ihn dann in der Pfanne mit Kokosöl anbraten und häufig wenden. Abkühlen lassen.
  3. Alle Soßenzutaten in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse vermischen.
  4. Reisblätter befeuchten, mit Tofu und Gemüse belegen. Rollen und mit Caesar-Soße essen.

Lassen Sie sich von diesem veganen Käsekuchen mit Erdbeeren, einer süßen  Leckerei, verführen, die verschiedene Nusssorten integriert.

Print Recipe
Käsekuchen mit Erdbeeren
Rezept auf VITALBIO : Käsekuchen mit Erdbeeren - vitalbio
Vorbereitung 15 Min
Wartezeit 24 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Teig:
Füllung:
Vorbereitung 15 Min
Wartezeit 24 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Teig:
Füllung:
Rezept auf VITALBIO : Käsekuchen mit Erdbeeren - vitalbio
Anleitungen
  1. Die Cashewnüsse am Vorabend in Wasser einweichen.
  2. Teig: Zur Herstellung des Teigs die Paranüsse in eine Küchenmaschine mit Messer in S-Form geben und sie zu einem Pulver mahlen. Anschließend den Rest der Zutaten hinzugeben und das Ganze vermengen, bis ein gut gemischter Teig entsteht. Springform mit Backpapier auslegen und Teig mit einem Löffel gleichmäßig darauf verteilen. Kalt stellen.
  3. Füllung: Alle Zutaten in einem Blender mixen, bis eine cremige, homogene Masse entsteht. Den Teig aus dem Kühlschrank holen. Erdbeeren oder Himbeeren auf den Teig geben und dann die Füllung gleichmäßig darauf verteilen. Den fertigen Kuchen anschließend entweder für 2 Stunden in den Kühlschrank oder für 1 Stunde ins Gefrierfach geben. Sollten Sie den Kuchen mehr als 1 Stunde im Gefrierfach lassen, kann es sein, dass die Beeren gefrieren. In diesem Fall sollten Sie den Kuchen rechtzeitig vor dem Verzehr wieder herausholen, so dass die Erd- bzw. Himbeeren auftauen können. Springform öffnen, Kuchen in Stücke schneiden und genießen!
  4. TIPP Falls die Masse zu dickflüssig ist, 20 - 30 g Kokoswasser dazugeben. Den Kuchen mit Erdbeeren oder Himbeeren dekorieren.


Print Recipe


Bûches de Noël

Ein Weihnachtsrezept voller gesunder Fette (Kokosnuss, Avocado, Cashewnüsse) für Leckermäulchen... Wer mag, kann außerdem seine Fantasie walten lassen und jede Bûche anders verzieren.

Rezept auf VITALBIO : Weihnachtsprotokolle - Vitalbio

Vorbereitung 30 min
Kochzeit 0 min
Wartezeit 4 Stunden

Portionen


Zutaten
Teig:

Vanillecreme:

Schokocreme:

Vorbereitung 30 min
Kochzeit 0 min
Wartezeit 4 Stunden

Portionen


Zutaten
Teig:

Vanillecreme:

Schokocreme:

Rezept auf VITALBIO : Weihnachtsprotokolle - Vitalbio


Rezept Hinweise

TEIG:

Mit Ausnahme der Kokosflocken sämtliche Zutaten in eine Küchenmaschine geben und gut mischen. In eine Schüssel füllen, die Kokosflocken nach und nach unterheben. (Die Kokosflocken nicht in die Küchenmaschine geben, da sie im Gerät sehr schnell ranzig werden.) Form mit Backpapier auslegen, Teig hineinfüllen.

VANILLECREME:

Außer dem Agar-Agar und dem Wasser alle Zutaten im Mixer mischen. Falls nötig, etwas Flüssigkeit zugeben, um dem Mixer die Arbeit zu erleichtern. In einem Topf Wasser und Agar-Agar zum Kochen bringen und dann bei schwacher Hitze eine Minute köcheln lassen. Die Flüssigkeit anschließend in den Blender geben und mit den restlichen Zutaten 5 Sekunden mischen. Die Masse auf den Teig gießen und das Ganze eine Stunde in den Gefrierschrank stellen.

SCHOKOCREME:

Sämtliche Zutaten in einer Küchenmaschine oder in einem Blender mischen, bis eine geschmeidige, homogene Masse entsteht. Auf die Vanillecreme geben, wenn diese fest geworden ist. Danach wieder in den Gefrierschrank stellen (für 2 bis 3 Stunden). Bûche aus der Form nehmen und in kleine Portionen schneiden. Sofort servieren oder einfrieren. Die bereits geschnittenen, kleinen Bûches tauen innerhalb von einer halben Stunde auf.

Kurz vor dem Servieren verzieren.

Wir wünschen guten Appetit und fröhliche Weihnachten!