Beiträge

Wenn man von vegetarischer Rohkost spricht, dann kommt den meisten Leuten in den Sinn „Ok, also du isst nur Salat und Möhren?!“ oder auch „also isst du Nacktschnecken und Würmer?“. Täuschen Sie sich nicht: die lebende, vitalisierende, pflanzliche, abwechslungsreiche und rohe Ernährung ist von unglaublicher Vielfalt! Sie ist schmackhaft, bunt, strukturiert, und es gibt eine Fülle von Rezepten auszuprobieren! Hier sind die Top 5 der Speisen, die sich die meisten von Ihnen nicht roh zu essen vorstellen können!

1/ Lasagne 

… Zucchini! Jawohl, man kann fein geschnittene Zucchinischeiben anstelle von Nudelplatten nehmen, mit roher Tomatensoße die Bolognaise-Soße ersetzen und über alles ein Pesto aus frischen Kräutern, einer Cashewnuss-Creme, um die Bechamelsoße zu ersetzen und mit Crumesan statt Parmesan bestreuen! Ein Genuss!

2/ Spaghetti

… Zucchini oder Schlangengurke mit roher Soße Ihrer Wahl, wie zum Beispiel:

Soße Alfredo (traditionell aus Sahne, Butter und Parmesan hergestellt) hier aus Cashew-Nüssen ;

Grüne Soße aus aromatischen Kräutern oder einem Pesto;

Soße Ranch (traditionell aus Majonnaise, Creme fraiche oder Yoghurt, Schnittlauch, Petersilie oder getrocknetem Dill, Knoblauchpulver und Zwiebel, Zitronensaft und Gewürze wie Selleriesamen, Paprika, Senf) hier aus Avocado, Zitronensaft, Knoblauch, frischen Kräutern und Gewürzen;

Cremige Soße auf Sesambasis,  Zitronensaft, Senf und Curcuma.

3/ Suppe

… Rohe Süßkartoffeln! Dafür 4 Karotten (280 g), 1 Süßkartoffel und 2 Stiele Bio-Staudensellerie mit Blättern entsaften. Mit einem Mixer in den gewonnenen Saft  Avocado-Fruchtfleisch (100-120 g) und ein Stück Paprika (35 g) verrühren.

4/ Ravioli

aus Roter Beete oder Butternuss-Kürbis. Mit einer Raspel feine Scheiben dieses Herbst- und Winter-Gemüses schneiden, sie werden anschließend in Marinade aufbewahrt. Um gleichgroße Scheiben zu erhalten, kann man sie, wenn nötig, nachscheiden. Diese Scheiben ersetzen den Ravioli-Teig. Man kann sie mit einer käseartigen Creme aus Cashew-Nüssen mit Kräutern füllen, einem Pesto aus schwarzen Oliven,  einer Champignonpaste mit Sonnenblumen- oder Sesamkernen für einen Hummus-Geschmack usw. Das Ganze auf einen  Hauch von Pesto aus frischen Kräutern (wie Petersilie und Koriander z.B.).  Dekorieren mit gekeimten Körnern und essbaren Blüten, so ist es perfekt!

5/ Linsen 

… gekeimt! Eine Köstlichkeit als Salatbasis unter anderen gekeimten Körnern wie Saatluzerne und Bockshornklee. Entdecken Sie die wohltuende Wirkung gekeimter Saatkörner.

Jetzt gibt es keine Ausrede mehr, diese Rezepte nicht auszuprobieren!

Rezepte

Birnen und Lauch passen hervorragend zusammen und lassen sich auch zu einer herrlich fruchtigen Suppe verarbeiten. Probieren Sie‘s einfach mal aus!  Obst und Gemüse sind häufig eine hervorragende Kombination.